Archiv

Wohnungseigentumsrecht: Duldung baulicher Veränderungen

Verändert ein Wohnungseigentümer das Gebäude in Bereichen, die ihm allein zur Verfügung stehen (Sondereigentum), müssen die übrigen Eigentümer dies grundsätzlich dulden.

weiterlesen »

Künftig Fortbildungspflicht für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter

Der Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum hat am 22. Juni 2017 den Bundestag passiert. Der Bundestag folgte der Beschlussempfehlung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie, die von dem ursprünglichen Gesetzentwurf in einigen Punkten abwich. Das Gesetz tritt voraussichtlich im Mai 2018 in Kraft. Ziel des Gesetzes ist es, die Qualität der Dienstleistungen von Immobilienmaklern und -verwaltern zu verbessern.

weiterlesen »

Am 23.12.2016 ist unser Büro geschlossen

Aus betrieblichen Gründen ist uner Büro am 23.12.2016 geschlossen. Nach den Feiertagen stehen wir Ihnen ab dem 27.12. wieder zur Verfügung.

In Notfällen können Sie über unsere zentrale Rufnumer 0511-983530 die Durchwahlnummern der zuständigen Verwalter in Erfahrung bringen.

Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage.

Ihr Team der WVG

weiterlesen »

Wir sind umgezogen

Sie finden uns jetzt in der Würzburger Straße 13, 30880 Laatzen, im 3.OG.

Dies ist schräg über die Kreuzung von unserem ehemaligem Büro aus.

Die Telefonnummern haben sich nicht verändert.

weiterlesen »

WEG - Eigentümergemeinschaft muss keine GEMA-Gebühren zahlen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass eine Wohnungseigentümergemeinschaft keine Vergütung für die Weiterübertragung der über die Gemeinschaftsantenne der Wohnanlage per Satellit empfangenen Fernseh- und Hörfunksignale durch ein Kabelnetz an die Empfangsgeräte der einzelnen Wohnungseigentümer zahlen muss.

weiterlesen »

WEG: Vertreter muss eine Originalvollmacht vorlegen

Eine Bevollmächtigung durch einen Wohnungseigentümer ist nicht nachgewiesen,
wenn trotz des Verlangens eines Teilnehmers auf einer Eigentümerversammlung
ein Original der Vollmacht durch den Vertreter nicht vorgelegt wird.

Ein gefasster Beschluss ist dann aus diesem Grund anfechtbar. Dies entschied
das Landgericht Frankfurt a. M. im August 2015.

weiterlesen »

WEG: Eigentümergemeinschaft haftet nicht für Wasserschäden am Sondereigentum

Eine Eigentümergemeinschaft haftet in der Regel nicht für Wasserschäden, die von einer anderen Eigentumswohnung ausgehen.

Wohnungseigentümer müssen somit beachten, dass sie für Schäden durch eindringendes Wasser die Gemeinschaft nur in Anspruch nehmen können, wenn diese ein Verschulden trifft.

weiterlesen »

WEG: Über Wirtschaftsplan müssen alle Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft entscheiden

Sofern Eigentümergemeinschaften aus Untergemeinschaften bestehen, muss ein
Wirtschaftsplan allen Mitgliedern der Gemeinschaft zur Abstimmung vorgelegt werden.
Alle Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft haben dann über einen Wirtschaftsplan
abzustimmen, auch wenn in ihm Kostenpositionen enthalten sind, die nur einzelne
Untergemeinschaften betreffen, entschied das Landgericht Itzehoe im Juli 2014.

weiterlesen »

Trinkwasserverordnung 2011

mit der Novellierung aus 2013

TrinkwV_2001.pdf

weiterlesen »

WEG: BGH-Urteil vom 08.02.2013 - Rauchwarnmelder

Die Wohnungseigentümer können den Einbau von Rauchwarnmeldern in Wohnungen jedenfalls dann beschließen, wenn das Landesrecht eine entsprechende eigentumsbezogene Pflicht vorsieht.

BGH_Urteil_V_ZR_238_11_Rauchwarnrmelder.pdf

weiterlesen »

BGH Urteil vom 16.11.2012 - Balkone

Eine in der Teilungserklärung getroffene Regelung, wonach Balkone, die zum ausschließlichen Gebrauch durch einen Wohnungseigentümer bestimmt sind, auf dessen Kosten instandzusetzen und instandzuhalten sind, ist nicht einschränkend dahin auszulegen, dass hiervon Kosten ausgenommen sind, die die im Gemeinschaftseigentum stehenden Balkonteile betreffen.

BGH_Urteil_vom_16.11.2012_Balkone.pdf

weiterlesen »

Allgemeines Recht: Entschärfung der Trinkwasserverordnung

Am 12.10.2012 hat der Deutsche Bundesrat die Zweite Änderung der Trinkwasserverordnung beschlossen. Die Trinkwasserverordnung ist im Hinblick auf die Untersuchungspflichten auf Legionellen entschärft worden.

weiterlesen »

WEG: Kompetenz der Wohnungseigentümer zur Aufnahme eines Kredites

BGH-Urteil 28.09.2012, V ZR 251/11

WEG § 21 Abs. 3 u. 4, § 23 Abs. 4 Satz 1, BGB § 242 Cd



BGH_Urteil_vom_28.09.2012_Kreditaufnahme.pdf

weiterlesen »

WEG: Die in der Eigentümerversammlung abgegebene Stimme kann nach ihrem Zugang bei dem Versammlungsleiter nicht mehr widerrufen werden

Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft hatten gegen einen Beschluss eine Anfechtungsklage eingereicht.

BGH_Urteil_Stimmabgabe.pdf

weiterlesen »

WEG: Eigentümergemeinschaft kann Einbau und Wartung von Rauchmeldern beschließen

Eine Eigentümergemeinschaft darf über den Einbau und die Wartung von Rauchwarnmeldern in Eigentumswohnungen einen Beschluss fassen, entschied das Landgericht Hamburg im Oktober 2011.

weiterlesen »

WEG: Käufer einer Eigentumswohnung haftet für ausstehende Hausgelder

Der Bundesgerichtshof stellte erst im Dezember 2011 fest, dass der Käufer einer Eigentumswohnung auch dann für ausstehende Hausgelder haftet, wenn eine nach Eigentumsübergang beschlossene Jahresabrechnung an den Voreigentümer adressiert wurde.

weiterlesen »

Trinkwasserverordnung 2011

Am 11. Mai 2011 wurde die seit 2001 bestehende Trinkwasserverordnung novelliert und ist am 01.11.2011 in Kraft getreten. Unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse erfolgte auch eine Anpassung an europarechtliche Vorgaben sowie eine Entbürokratisierung.


Trinkwasserverordnung_2011.pdf

weiterlesen »

1 2